messer - schere - besteck - maniküre

Böker Taschenmesser 98K-Damast

Böker Taschenmesser 98K-Damast

Das aufsehenerregende Böker 98k-Damast erweckt ein bedeutendes Stück deutscher Militärgeschichte zum Leben. Der weltweit bekannte Karabiner 98k wurde 1935 von der Wehrmacht als Standard-Dienstgewehr eingeführt und blieb bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges 1945 die meistverbreitete Handfeuerwaffe der deutschen Soldaten. Das Repetiergewehr basierte auf dem Verschlusssystem Mauser System 98, das mit dem Gewehr 98 schon im Ersten Weltkrieg als Standardwaffe des Deutschen Heeres eingesetzt wurde.

Als Reaktion auf die Einführung der ersten rauchschwachen Munition in Frankreich hatte die deutsche Heeresleitung bereits 1887 die Entwicklung einer neuen Patrone in Auftrag gegeben. Hierzu gehörte auch die Ausschreibung für ein neues Gewehr. Die Wahl der preußischen Gewehr-Prüfungskommission fiel auf das Gewehr 98 der Brüder Franz-Andreas und Peter-Paul Mauser, die der Kommission bereits durch die hervorragende Konstruktion und Verarbeitung des Model 71 aus Schwarzpulverzeiten bekannt waren. Das international vor allem als Mausersystem bekannte Waffen-Verschlusssystem wurde 1898 offiziell in der Preußischen Armee eingeführt. Die wegweisenden Merkmale waren die Flügelsicherung mit drei Sicherungspositionen, der großzügig dimensionierte nicht rotierende Auszieher mit kontrollierter Patronenzufuhr und die beiden vertikal verriegelnden Verschlusswarzen am Kopf der Kammerhülse. Zuverlässigkeit, Robustheit und Handhabungssicherheit machen das System bis heute zum meist gebauten und nachgebauten Kammerstängel-Repetiersystem der Geschichte, für zivile Zwecke wird es weiterhin weltweit gefertigt.

Das Böker 98k-Damast greift verschiedene Designelemente des 98k-Bajonetts auf und ist zudem mit einer einzigartigen Damast-Klinge aus dem Laufstahl der Mauser-Karabiner ausgestattet. Der bemerkenswerte Damast wird von Chad Nichols von Hand im Muster Ripple geschmiedet. Die einzigartige Klinge mit ausgeprägter Fehlschärfe wird per Nagelhau geöffnet und von einem stabilen Backlock zuverlässig arretiert. Die Griffschalen aus heimischem Walnussholz nehmen die diagonal geriffelte Struktur der Bajonettgriffschalen auf und sorgen für sicheren Halt. Unter der Backe aus Stahl wurde zudem der Querstich zum seitlichen Reinigen des Schachtes der Putzstockaufnahme übernommen. Handgefertigt in der Böker Messer-Manufaktur Solingen. Mit edlem Schwebedisplay, Echtheitszertifikat und individueller Seriennummer.

Gesamtlänge: 19,5 cm
Klingenlänge: 8,4 cm
Heftlänge: 11 cm
Gewicht: 109 g
Klingenstärke: 4 mm
Klingenmaterial: Damast
Griffmaterial: Walnussholz
Verschluss: Backlock

Produkt-ID: 110715DAM

Das Produkt ist vorrätig (min 1 Stk.) und direkt ab Lager lieferbar. Lieferzeit: D: 2-4 Werktage. EU & Schweiz: 4 - 10 Werktage

279,00 EUR

incl. 19% USt. zzgl. Versand & Zahlung
St

Das könnte Sie auch interessieren...

Historisches Taschenmesser Lierenaar

Historisches Taschenmesser Lierenaar Dieses spezielle Taschenmesser ist als rustikales Arbeitsmesser, vermutlich im 18. Jahrhundert in Belgien in der Nähe der Stadt Lier entstanden. Dadurch hat ...

Windmühlen Messerbänkchen

Windmühlen Messerbänkchen aus Kirschbaumholz, gedämpft Größe: 4,5x2,5x1,4 cm

Böker MAGNUM Taschenmesser Pearl Rainbow

Böker MAGNUM Taschenmesser Pearl Rainbow Ein extravagantes Messer. Optisch sehr auffällig und im englischen Sprachgebrauch als Eye candy zu bezeichnen. Die rostfreie 440er Klinge sorgt in Kombin...

Diese Webseite verwendet Cookies, um den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf auf dieser Seite weiter surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren